Projekte

Object Pascal

Wie Object Pascal sich in die Welt der Programmiersprachen einfügt, kann man in vielen Publikationen aus verschiedenen Blickwinkeln nachlesen. Die anderen Teile dieser Website setzen voraus, daß der Leser Object Pascal versteht. Deshalb werden hier die Grundlagen der Sprache so erklärt, daß Anfänger sie verstehen sollen. Vorkenntnisse in anderen Programmiersprachen können hilfreich sein. Außerdem wird hier vorausgesetzt, daß der Lazarus-Anwender sein Betriebssystem kennt, z.B. wie die Dateisysteme funktionieren und wie man Befehle und Programme (Anwendungen) ausführt.

Object Pascal gibt es inzwischen in verschiedenen Varianten (Dialekten) für verschiedene Entwicklungsumgebungen. Hier wird alles für die Variante passend erklärt, die mit dem Free Pascal-Kompiler (FPC) und der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) Lazarus verwendet wird und dafür definiert ist. Die Variante, die von Delphi verwendet wird, weist nur geringe Abweichungen auf, so daß die Umwandlung des Quelltexts in beide Richtungen kein Problem sein sollte. Die Fortsetzung meiner Erklärung von Object Pascal soll so erfolgen, daß jeder möglichst kleine Fortschritt unmittelbar praktisch in der Entwicklungsumgebung Lazarus ausprobiert werden kann. Deshalb besorge man sich Lazarus und die Installationsanleitung passend zum eigenen Betriebssystem auf lazarus-ide.org und installiere vor dem Weiterlesen Lazarus. Eventuell erfordern manche Betriebssysteme und Lazarus-Versionen individuelle Einstellungen, damit sie so wie in meinen Beispielen funktionieren. Zur Aufklärung bediene man sich der Weisheit des Internets, weil es hier im Wesentlichen um die Programmiersprache selbst gehen soll. Object Pascal ist in Verbindung mit dem FPC und Lazarus eine plattformunabhängige Sprache. Das heißt, hier aufgeführte Quelltexte sollen sich auf vielen verschiedenen Computern (CPU) und Betriebssystemen übersetzen (kompilieren) lassen.

Inhaltsverzeichnis